28. Oktober – Griechischer „Ochi-Tag“

Als ich Kind war und in Griechenland zur Schule ging, war das Schulleben geprägt von Festen mit Schulumzügen und Kirchgängen. Jedes Jahr am 28.Oktober wird der griechische Nationalfeiertag gefeiert, mit Schüler- und Studentenumzügen in jedem Ort und mit Militärparaden in den größeren Städten. Damals machte mir das alles einfach Spaß, doch auch wenn die Lehrer es jedes Jahr erklärten, war ich mir nie vollkommen im Klaren, wozu das ganze eigentlich gut sein sollte. Man muss leider sagen, dass die griechischen Lehrer, aber auch generell die Griechen, die sehr stolz auf ihr Land sind, einen Hang zur Propaganda haben und daher die Fakten nicht sehr sachlich darlegen.

Jetzt habe ich also ein bisschen recherchiert, um mein Halbwissen zu diesem Thema zu vervollständigen und euch kurz und informativ zu erläutern.

Geschichte

Am 28.Oktober 1940 um 3 Uhr morgens wurde dem griechischen Diktator Ioannis Metaxa das Ultimatum Moussolinis durch den italienischen Botschafter überbracht. Die Forderungen waren die Freigabe griechischen Territoriums an die Achsenmächte (link zu Wikipedia) und nicht näher spezifizierten „strategisch wichtigen“ Punkten. Albanien war schon seit 1939 von den Italienern besetzt. Metaxa nahm dies als Kriegserklärung Italiens auf und antwortete dem Botschafter „Nun, dann ist Krieg!“. Diese Antwort wurde durch die Tageszeitung zu „Ochi“(griechisch „Nein“) verkürzt, daher wird der Tag bis heute „Ochi-Tag“ genannt.

Ab wann wurde der 28. Oktober als Nationalfeiertag gefeiert?

Ab der Bekanntgabe der Kriegserklärung war das griechische Volk in großem Aufruhr und zog mit großem Stolz in den Krieg. Von daher wurde jeder darauffolgende 28.Oktober gefeiert, wenn auch unter italienisch-deutscher Besatzung.

1943 fanden die ersten Verhaftungen statt, als Deutschland die polizeiliche Überwachung übernahm.

1944 wurde der Tag zum offiziellen Nationalfeiertag erklärt und der erste große Umzug fand statt.

Der „Ochi-Tag“ heute

An Schulen findet am Tag vor dem eigentlichen „Ochi-Tag“ eine Feier statt, an der die Kinder
auf einem Podest Gedichte aufsagen und Lieder singen, die zu diesem Tag geschrieben
wurden. Manche Lehrer halten eine Rede. Am Ende der Feier gehen sie zu einem Denkmal,
um Kränze abzulegen und in die Kirche, um das Abendmahl einzunehmen. Am Tag der
Nationalfeier ziehen die Mädchen einen blauen Rock und weiße Bluse an und die Jungen
blaue Hosen und weiße Hemden und gehen zu einem bestimmten Treffpunkt, um von dort aus
zusammen mit den Mitschülern und den Lehrern sich aufzustellen und ihren Marsch durch
den Ort zu vollführen.

Hier ein Video vom Schulumzug 2014 in unserem Nachbardorf Krokees, wo auch ich zur Schule gegangen bin.

Ich hoffe, ihr fandet diesen Beitrag interessant und aufschlussreich. Ich freue mich
immer über Rückmeldungen und eventuelle Inspirationen für nächste Posts.

Liebe Grüße und einen schönen „Ochi-Tag“ !
Eure Melanie

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ochi-Tag

http://www.sueddeutsche.de/politik/griechenland-feiert-den-ochi-tag-ein-land-sagt-nein-1.2711517

http://coolweb.gr/epeteios-oxi-28-oktovri/

https://el.wikipedia.org/wiki/%CE%95%CF%80%CE%AD%CF%84%CE%B5%CE%B9%CE%BF%CF%82_%CF%84%CE%BF%CF%85_%CE%8C%CF%87%CE%B9

Advertisements